Access Key / Accessibility Navigation

vorlesen mp3-Download

Tipps zur Beantragung

Nehmen Sie sich Zeit, damit wir gemeinsam die richtige Hilfsmittelausstattung für Ihren individuellen Hilfsmittelbedarf ermitteln.

Sollte der Kostenträger, an den Sie Ihren Antrag gestellt haben nicht zuständig sein, dann wird dieser Ihren Antrag innerhalb von zwei Wochen an den zuständigen Kostenträger weiterleiten. Dieser zweite Kostenträger muss dann über Ihren Antrag innerhalb von sechs Wochen entscheiden (siehe §14 SGB IX).

Sprechen Sie mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter des Kostenträgers. So können Missverständnisse geklärt und Ihr Bedarf an Hilfsmitteln besser verstanden werden. Schildern Sie Ihrem Sachbearbeiter Sachverhalte an Fallbeispielen.

Bei Anträgen an den Kostenträger ist es wichtig, dass keine inhaltlichen Fehler enthalten sind, der tatsächliche Hilfebedarf geschildert und von Ihnen selbst unterschrieben ist.

Weisen Sie Ihren Hausarzt oder Augenarzt darauf hin, dass das Verordnen von Hilfsmitteln nicht sein ärztliches Budget belastet.

In Anträgen empfiehlt es sich spezielle Begrifflichkeiten und Formulierungen zu verwenden wie z.B. dient zur Vermeidung von ..., wichtig zum Ausgleich der behinderungsbedingten Einschränkung von ..., zur Minderung von ..., ist unbedingt notwendig weil ... . Das könnte die Entscheidungsfindung des Sachbearbeiters erleichtern.

Ausschlaggebend bei der Entscheidungsfindung eines Sachbearbeiters ist die Vorlage der Diagnose des Augenarztes mit der Angabe Ihrer Versicherungsnummer. Hilfreich ist es eine Kopie Ihres Schwerbehindertenausweises beziehungsweise eine Kopie Ihres Anmerkungsbescheides beizufügen.

Beratungseinrichtungen wie die Rechtsberatungsgesellschaft Rechte für behinderte Menschen gGmbH können bei rechtlichen Problemen mit den Kostenträgern helfen.

Wichtige Sozialgesetzbücher für die Hilfsmittelversorgung:


  • SGB II - Grundsicherung für Arbeitsuchende
  • SGB III - Arbeitsförderung
  • SGB V - Recht der gesetzlichen Krankenversicherungen
  • SGB VI - Recht der Rentenversicherungen
  • SGB VII - Recht der gesetzlichen Unfallversicherungen
  • SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfegesetz
  • SGB IX - allgemeine Vorschriften zum Schwerbehindertenrecht
  • SGB XI - Recht der Pflegeversicherungen
  • SGB XII - Hilfe in besonderen Lebenslagen



Gesetze im Internet nachschlagen



Wenn in Schreiben auf Gesetze und Paragrafen verwiesen wird, können Sie die Gesetzestexte im Internet nachlesen. Unter Gesetze im Internet stellt das Bundesministerium der Justiz, in Zusammenarbeit mit der "juris GmbH", das aktuelle Bundesrecht kostenfrei zur Verfügung.

 

Kontakt

Help Tech GmbH
Brunnenstraße 10
72160 Horb-Nordstetten
Tel: +49 74 51 55 46 0
Fax: +49 74 51 55 46 67
Email: info@helptech.de

Händler Login







Passwort vergessen?
Diese Website benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mehr Infos zu Cookies

Änderungen vorbehalten © Copyright 2018 by Help Tech GmbH